News

25.06.2018

Fechter bei Neheim Live

Mit diversen Fechtern der Altersklassen von Schüler bis Junioren war die Fechtabteilung des TV Neheim mit einer zuvor einstudierten Choreografie auf der großen Bühne auf der Marktplatte im Herzen von Neheim bei „Neheim Live“ dabei. Zweimal absolvierten die Fechter ihr Programm vor großem Publikum. Dazwischen und danach machten die Fechter noch ordentlich Werbung für ihren Sport und zogen durch Neheim’s Fußgängerzone, wo der eine oder andere potentielle Nachwuchsfechter einmal „ran“ durfte. Der Spaß kam dabei selbstverständlich nicht zu kurz.

Beweisfotos anbei

24.06.2018

Treppchenplatz für Neheimer Fechterin

Paula Drölle war die erfolgreichste Fechterin des TV Neheim beim alljährlichen 3-Hasen-Turnier in Paderborn. Mit 3 Siegen kam sie bereits aus der Vorrunde heraus und knüpfte anschließend nahtlos an diese Leistung in der KO-Runde an. Hier jedoch verlor sie das Halbfinale denkbar knapp. Dennoch verblieb ein toller Bronze-Rang für sie. Aber auch die Leistungen der weiteren Neheimer waren Achtungserfolge. Gut drauf zeigte sich Elias Vormweg in der Altersklasse der „Aktiven“, der sich bis ins Finale der letzten vier durchgefochten hatte, aber hier leider auf den etwas Undankbaren 4. Platz kam. Im großen Teilnehmerfeld der A-Jugendlichen Degen-Herren kam Linus Froese auf einen guten 10. Rang.

Elias Vormweg ist im Übrigen zur Zeit der fleißigste Fechter der Neheimer was die Anzahl der Turnierbesuche angeht, denn im gleichen Zeitraum besuchte er das Internationale Castrop Rauxeler Turnier, einem Ranglistenturnier auf die westfälische Rangliste für die Altersklasse der „Aktiven“. Hier kam er immerhin bis zu den Punkterängen und beendete das Turnier auf Rang 21.

 

Foto1: Siegerehrung Paderborn: Linus Froese und Paula Drölle

Foto 2: Siegerehrung Damen-Degen A-Jugend: 3.v.l.: Paula Drölle

 

24.06.2018

Franziska Palz auf Platz 1

Wie fast jedes Jahr hat der TV Neheim seine Fechter zu den offenen Clubmeisterschaften nach Brilon ausgesendet und war einmal mehr erfolgreich. Diesmal haben alle Altersklassen in einer großen Runde gefochten, um möglichst viele Gefechte zu absolvieren; ein Turniermodus der den Lerneffekt erfahrungsgemäß immer deutlich steigert. Am Ende wurden alle Fechter ihrer Altersklasse entsprechend gewertet. Dabei gab es aus Neheimer Sicht äußerst erfreuliche Platzierungen. Franziska Palz erzielte in der B-Jugend den ersten Platz und war somit beste Neheimerin. Weiterhin kam Lilith Ensikat ebenfalls in der B-Jugend auf einen guten 3. Rang. Marlon Ruggiero und Nele Goor kamen bei den A-Jugendlichen jeweils auf Platz 4. Rahel Voss ist als Kampfrichterin mitgefahren.
In Duisburg ging derweil Elias Vormweg beim großen internationalen Montanturnier an den Start. In der Altersklasse der „Aktiven“ belegte er Platz 16.
Am Wochenende (9.6.) richtet der TV Neheim erneut eine Westfalenmeisterschaft aus. Die Schülerjahrgänge 2006 bis 2008 ermitteln die Landesmeister im Florett, Degen und Säbel. Am kommenden Samstag geht es mit den Degenfechtern ab 9:30 los in der Sporthalle „Große Wiese“. Die Wettkämpfe enden mit den Finalgefechten in den Nachmittagsstunden. Interessierte sind bei freiem Eintritt und geöffneter Cafeteria willkommen.

25.04.2018

Westfalenmeisterschaften der "U20"-Fechter

Mit 3 Fechtern fuhren die Neheimer Fechter jüngst zu den Westfalenmeisterschaften der Junioren (Altersklasse U 20) nach Recklinghausen. Zunächst standen hier die Einzelmeisterschaften an. Hier kamen alle 3 Neheimer in das Hauptfeld, wo sich folgende Platzierungen ergaben: Linus Froese Platz 11, Julian Schulte Platz 13 und Niclas Gorlo Platz 16. Bei den anschließenden Mannschaftsentscheidungen gaben die Neheimer das entscheidende Gefecht um den Einzug ins Finale gegen den späteren Westfalenmeister, der Startergemeinschaft Warendorf/Paderborn, mit 29:45 ab. Immerhin erzielten die Neheimer somit noch die Bronzemedaille. Rahel Voss vom TV Neheim agierte zudem als Kampfrichterin.

Mika Pöttgen reiste derweil zu den Deutsche B-Jugendmeisterschaften nach Reutlingen wo er sich zuvor über die westfälische Rangliste qualifiziert hatte. Im Turnier der besten Deutschen Fechter des Jahrgangs 2005 kam er auf die Endplatzierung 66. Ebenfalls für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der B-Jugendlichen Damen des Jahrgangs 2005 in Heidenheim qualifiziert haben sich Franziska Palz und Lilith Ensikat. Die DM am Bundesstützpunkt findet vom 28.-29.4. statt.

Foto v.l.n.r.: Niclas Gorlo, Julian Schulte, Linus Froese

10.04.2018

Fechter punkten in Bochum

Der Nachwuchs der Fechtabteilung des TV Neheim entwickelt sich zur sicheren Bank was Podest- und Viertelfinalplatzierungen angeht! Beim Graf-Engelbert-Turnier, einem Ranglistenturnier des Westfälischen Fechtverbands wo es um die Quailifikation zur Deutschen Meisterschaft geht, konnten insbesondere die Fechter des jüngeren Jahrgangs 2005 überzeugen. Hierbei stach besonders Lilith Ensikat hervor, die fast fehlerlos mit 7 Sieggefechten aus der Vorrunde herauskam und an Rang 2 des Gesamtindex liegend locker durch die KO-Runde bis ins Halbfinale kam. Hier traf sie erneut auf die an Position 3 gesetzte Pforzheimerin Leonore Rank, gegen die sie in der Vorrunde das einzige Gefecht verloren hatte. Auch diesmal tat sie sich schwer und gab das Gefecht mit 6:10 ab. Dennoch war Platz 3 ein super Ergebnis. Ebenfalls gegen Rank eine Runde zuvor im Viertelfinale verlor Franziska Palz, die chancenlos blieb. Aber auch sie kam am Ende auf einen guten Platz 6. Die zweite Bronzene holte bei den Degen-Herren des gleichen Jahrgangs Mika Pöttgen, der sich im Vergleich zum vorherigen Turnier erheblich steigern konnte. Eine insgesamt ebenfalls gute Leistung wurde im älteren Jahrgang 2004 Tristan Cosack beschieden, der im Endklassement auf Platzierung 5 landete und somit ebenfalls bis ins Viertelfinale vorstossen konnte.

Fotos:

Siegerehrungen Damen Degen Jahrgang 2005 (obere Reihe rechts: Lilith Ensikat, untere Reihe 2. v. re.: Franziska Palz)

Siegerehrungen Herren Degen Jahrgang 2005 (Rechts: Mika Pöttgen)

Siegerehrungen Herren Degen Jahrgang 2004 ( 3. v. re.: Tristan Cosack)